HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Volkswagen pro Ehrenamt bedankt sich bei der Braunschweiger Tierschützerin Beate Gries für ihren selbstlosen Einsatz
Beate Gries ist eine der vielen Mitarbeiterinnen von Volkswagen, die in ihrer Freizeit ein Ehrenamt ausüben. Sie ist Mitbegründerin des Katzenschutzes Braunschweig e.V., betreut herrenlose Katzen und unterstützt die Pflege und Vermittlung der Tiere. Volkswagen pro Ehrenamt hat sich bei der engagierten Tierschützerin jetzt für ihren vielfältigen Einsatz bedankt.

Beate Gries mit zwei ihrer Lieblingen: Links sehen wir Jolla, rechts Kalle.

Beate Gries kennt keine Grenzen, wenn es um den Schutz und das Wohl von Tieren geht. „Manchmal mache ich zu viel und muss auch mal Nein sagen”, sagt sie schmunzelnd. Besonders Katzen haben es ihr angetan. „Ich habe zwar kein Lieblingstier, doch Katzen faszinieren mich am meisten. Das war schon in der Kindheit so”, erzählt die langjährige Volkswagen Mitarbeiterin.
1986 stieg die damals 24-jährige gelernte Dreherin in der Produktion ein. Als Frau in einem „Männerberuf” lernte sie sich durchzusetzen und bestand schon bald die Prüfungen zum Technischen Fachwirt. Seit 1995 ist sie in der Aggregate-Entwicklung eingesetzt. Seit diesem Jahr begleitet Beate Gries die Fehlerabstellprozesse adminis-trativ. Zu Volkswagen pro Ehrenamt nahm sie 2008 Kontakt auf.

Als Fördermitglied des NABU-Artenschutzzentrums in Leiferde im Kreis Gifhorn setzte die Tierschützerin alle Hebel in Bewegung, um den Mitarbeitern ein Auto bereitzustellen. „Ich bekam sofort die Unterstützung, die ich brauchte. Volkswagen pro Ehrenamt ist eine wichtige Instanz, um Kontakte zu knüpfen und Türen zu öffnen, von denen man gar nicht weiß, dass sie existieren. Der Naturschutzbund erhielt tatsächlich einen Volkswagen Transporter”, erinnert sie sich gern.

Der Katzenschutz BS e.V. ist eines ihrer wichtigsten Projekte. Als Mitbegründerin blieb sie sieben Jahre im Vorstand. Derzeit fokussiert sie sich auf landwirtschaftliche Tierhaltung. „Vom Katzenstreicheln zum politischen Arbeiten. Ich habe 20 Jahre lang einzelne Tiere eingefangen, gezähmt und vermittelt. Jetzt ist es an der Zeit, sich für politische Lösungen einzusetzen.” Ihr aktuelles Projekt befasst sich mit der Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht von Katzen in Braunschweig.
Beate Gries betont, wie wichtig freiwillige Helfer für die Organisationen sind. „Ohne die Ehrenamtlichen würde vieles nicht möglich sein. Es ist super, wie engagiert Volkswagen pro Ehrenamt dabei unterstützt.”
Volkswagen pro Ehrenamt ist Plattform für aktive und ehemalige Volkswagen Mitarbeiter, die einer freiwilligen und unentgeltlichen Tätigkeit in ihrer Freizeit nachgehen möchten. Diesen Interessierten wird eine Tätigkeit in einer gemeinnützigen Organisation vermittelt. Und auch umgekehrt ist Volkswagen pro Ehrenamt Anlaufstelle für die Organisationen, um Helfer auf sich aufmerksam zu machen und zu generieren. Angesprochen werden Organisationen aus sozialen, schulischen und kirchlichen Bereichen sowie Kultur, Sport und auch Natur-, Umwelt- und Tierschutz. el

KURZINTERVIEW

Drei Fragen an Ralf
Thomas, Leiter Volkswagen pro Ehrenamt:

Seit wann gibt es pro Ehrenamt und wie hat sich die Initiative entwickelt?
Volkswagen pro Ehrenamt gibt es seit 2007. Wir sprechen alle aktiven Mitarbeiter, Vorruheständler und Rentner von Volkswagen in Deutschland an. Das Programm würdigt und fördert gemeinnütziges Engagement der Volkswagen Mitarbeiter und ist Bestandteil der Führungsarbeit. Mithilfe unserer internen Datenbank wurden bisher mehr als 800 gemeinnützige Tätigkeiten vermittelt. Durch den eingeführten Senior Experten Einsatz gibt es konkrete Angebote für die Zeit nach der aktiven Laufbahn. Konzernintern und weltweit werden damit Know-how-Transfer und Förderung von Aus- und Weiterbildung bei Fach- und Führungskräften unterstützt.


Ralf Thomas

Im Volkswagen Portal findet man Vereine und Institutionen, die Unterstützer benötigen. Wie viele sind es aktuell?
In der Datenbank gibt es rund 350 verschiedene Organisationen, die zurzeit 647 verschiedene Aufgaben anbieten und mit der Hilfe von Volkswagen pro Ehrenamt freiwillige Helfer und Unterstützer suchen. Nachdem die Datenbank Ende 2009 eingerichtet worden war, gab es bisher rund 105 000 Zugriffe auf die einzelnen Stellenangebote.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft des Ehrenamts?
Volkswagen pro Ehrenamt ist ein wirksames Instrument, um Wertschätzung für die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitarbeiter in den Mittelpunkt zu rücken. Die öffentliche Anerkennung ehrenamtlicher Tätigkeiten ist ein wichtiger Aspekt der Personalarbeit im Unternehmen und es ist ein Beitrag zum lebenslangen Lernen. Wer Kompetenzen erwirbt, kann diese an die Gesellschaft oder im Beruf weitergeben. Es ist wünschenswert, das noch mehr Führungskräfte und Mitarbeiter ehrenamtliches Engagement als notwendigen Beitrag zur Ausgewogenheit zwischen Beruf- und Privatleben verstehen und aktiv an dem Programm teilnehmen.

Beate Gries sucht nette Kollegen, die ihren Pflegekatzen ein neues Zuhause geben möchten. Im Mitarbeiter-Portal sind das Geschwisterpaar Einstein und Marie annonciert. Stichwort: Suche und Biete > Haustiere/Tierschutz


Nächster Artikel aus diesem Ressort


> Lesen Sie hierzu mehr