Fotos: Volkswagen Motorsport; Sprengler


Polonäse auf der Rennbahn

Der ADAC Volkswagen Polo Cup startet in die Saison 2006 / Auftaktrennen in Hockenheim

Liegestütze, Sit-Ups, Stützübungen am Barren, Laufen auf der Stelle und Sprints beim Stationswechsel – in der Sporthalle der Hellwinkelschule in Wolfsburg rinnt am Samstag früh der Schweiß. Doch die 20 jungen Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren, die auf Anleitung der Sportlehrer Stephan Wagner und Christian Sander von der Sportklinik Bad Nauheim Kondition und Ausdauer trainieren, müssen nicht den Sportunterricht nachholen. Der Rennsport-Nachwuchs des ADAC Volkswagen Polo Cup bereitet sich mit einem Fitness-Wochenende auf den Saisonstart am 8. April in Hockenheim vor.

Wald- und Orientierungslauf, Sporteinheiten, Ernährungsberatung einschließlich Körperfettanalsye, Foto­shooting für die Presseunterlagen und die Ausgabe der Teamkleidung sowie der Rennoveralls haben Polo-Cup-Koordinator Markus Kleemann und Polo-Cup-Instruktor Benedikt große Darrelmann ebenso eingeplant wie den Besuch der Autostadt und das Abendessen in gemeinschaftlicher Runde. „Die Nachwuchsfahrer lernen sich besser kennen, der Teamgeist wird spielerisch gefördert, und wir treiben Sport. Fitness ist im Motorsport eine wichtig Erfolgsgröße“, sagt Kleemann.




Christoffer Nygaard ist einer der zwölf Tourenwagen-Junioren, die in der vergangenen Saison dabei waren und auch in diesem Jahr bei insgesamt zehn Rennen an den Start rollen. Mit seinem Auto ist der Däne von Kopenhagen nach Wolfsburg gekommen, und mit dem Auto fährt der 20-Jährige auch zu den Rennveranstaltungen. In der Saison 2005 habe er viel dazugelernt, nun wolle er vorn dabei sein und später ebenso erfolgreich im Tourenwagensport fahren, wie DTM-Pilot Tom Kristensen.

Fitness ist eine wichtige Erfolgsgröße

Timo Walter ist mit seinen Eltern aus Scheringen im Odenwald angereist. Der 15-jährige Schüler hatte sein Können bei den Sichtungs- und Qualifikationslehrgängen für den Polo-Cup unter Beweis gestellt und ist einer der Neueinsteiger. Im Alter von neun Jahren habe er mit dem Kartfahren begonnen, seither ist er international erfolgreich dabei. Da die schulischen Leistungen stimmen, ist er in Absprache mit den Lehrern schon freitags mit dem Vater zu den Rennen unterwegs.

Ortswechsel: Ein straffes Programm steht auch beim zweitägigen Testtraining Mitte März auf der Motorsport Arena Oschersleben an: Neben Streckenkunde, Technikseminar und Medienschulung haben die Nachwuchsfahrer reichlich Gelegenheit, den 150 PS starken Polo zu fahren. Nach jeder Trainingseinheit bewerten Benedikt große Darrelmann und René Rast, Gewinner des Polo Cup 2005, das Verhalten auf der Strecke und geben Tipps, wie der Fahrstil zu verbessern ist.



Konzentriert: Markus Grünewald, der
Sieger der Rookiewertung 2005.


„Durch das neue Sperrdifferenzial hat man bessere Traktion in den Kurven und kann frühzeitiger beschleunigen“, freut sich die 21-jährige Industriekauffrau Marlene Dietrich aus Worms über den technischen Feinschliff am Cup Polo. Zwei Nachwuchs-Rennfahrer verhelfen den Fahrzeugen schon in den ersten Trainingsrunden zu Lackschäden und neuen Bauteilen. Das Einsatzteam von Abt Sportsline hat die Schäden schnell behoben, die Fahrer wird es allerdings mehr als nur das Taschengeld kosten. Bleibt abzuwarten, wie rasant es in der anstehenden Rennsaison zugeht. fs


TERMINE 2006

ADAC Volkswagen Polo Cup
8. - 9. April Hockenheim
29. - 30. 4. Euro Speedway/Lausitz
19. - 21. Mai Oschersleben
21. - 23. Juli Norisring
18. - 20. August Nürburgring
1. - 3. September Zandvoort/Niederlande
27. - 29. Oktober Hockenheim

Die aktuellen Ergebnisse der Rennen finden Interessierte im Internet unter www.volkswagen-motorsport.de.

 

 

 

 

 

Die Zukunft ist blau

Nachhaltigkeits-Initiative BlueMotion
lesen Sie hierzu mehr...

Die Eos-Saison ist eröffnet

Das Cabriolet-Coupé steht ab 19. Mai bei den Händlern
lesen Sie hierzu mehr...

Spanisch-Klausur

Prozessklausur am Beispiel des Polo
lesen Sie hierzu mehr...

Darf‘s ein bisschen weniger sein

Varianten-Management spart Kosten
lesen Sie hierzu mehr...

Nach dem Kauf ist vor dem Kauf

Interview mit Dietmar Hildebrandt
lesen Sie hierzu mehr...

Der Tee macht´s

Ein Tag im Leben von Standortleiter Dietmar Korzekwa
lesen Sie hierzu mehr...

Fred Feuersteins Tochter stand Pate

Simulations-Programme helfen Entwicklern
lesen Sie hierzu mehr...

Alles ist im Fluss

Wertstromdesign sorgt für schlanke Prozesse
lesen Sie hierzu mehr...

Die Wiege der Göttin

Besuch im Werk Autoeuropa
lesen Sie hierzu mehr...

Ein Hobby à la carte

Thorsten Sommer sammelt Speisekarten
lesen Sie hierzu mehr...

Die „Wirtschaftswunder-Boys“ erinnern sich

Jubiläumsfeier im Werk Stöcken
lesen Sie hierzu mehr...

Niedersachsen im Radsport-Fieber

Die Volkswagen Sportförderung ist offizieller Partner
lesen Sie hierzu mehr...

Polonäse auf der Rennbahn

ADAC Volkswagen Polo Cup startet in die neue Saison
lesen Sie hierzu mehr...

„Da steht Anja drauf“

Die Kling-Schwestern fahren Touareg
lesen Sie hierzu mehr...

Affenstarke DVD

„King Kong“ kommt ins Wohnzimmer
lesen Sie hierzu mehr...