Umzugsstress? Was ist das?: Die Büroorganisation im Werk Wolfsburg sorgt unter anderem dafür, dass Umzüge stressfrei ablaufen.


Flächen, Flure, Vorzimmer– für jeden Raum das Richtige

Die Büroorganisation im Werk Wolfsburg bietet mehr als Umzugshilfe / Flächen optimal nutzen

Auf einmal betrachtet, gäbe es mit Sicherheit einen Stau im Werk: 6000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen pro Jahr am Standort Wolfsburg um. Dafür, dass diese Umzüge reibungslos ablaufen, dass Flächen erfasst und optimiert werden können und dass mit vorhandenen Ressourcen sparsam umgegangen wird, sorgt die Büroorganisation im Werk Wolfsburg. „Für uns ist es besonders wichtig, dass jeder Einzelne einen Umzug immer auch als Chance sieht“, macht Stefan Erxleben, Leiter der Büroorganisation, deutlich.
Zum einen als Chance für das Unternehmen, indem nicht mehr benötigte Flächen zurückgegeben werden: „Die Kosten für Mieten außerhalb des Standortgeländes liegen derzeit bei rund 20 Millionen Euro pro Jahr. Wenn wir weiterhin Flächen optimieren, können wir Mietflächen reduzieren und Kosten sparen“, erklärt Erxleben. Allein im vergangenen Jahr hat die Büroorganisation auf diese Weise zwei Millionen Euro eingespart.
„Außerdem bietet natürlich jeder Umzug auch die Chance, sich selbst zu optimieren, etwa alte Akten fachgerecht zu entsorgen und sich von Ballast zu befreien“, fügt er hinzu. In den eigenen vier Wänden stelle man sich die Frage „Brauche ich das noch?“ ja auch.

Freie Flächen schnell melden

Die Büroflächen des gesamten Standortes sind bei der Büroorganisation genau erfasst. Und auch, wenn „schwarze Umzüge“ eigentlich nicht erlaubt sind, können sich vor Ort immer auch Änderungen ergeben. „Deshalb ist es sehr wichtig, dass freie Flächen bei uns gemeldet werden“, so Erxleben. Keinesfalls will er sich und sein Team aber als „Flächenpolizei“ verstanden wissen. „Wir sind Dienstleister und möchten für alle Ansprüche die bestmögliche Lösung anbieten“. Niemand müsse daher Angst haben, Quadratmeter zu verlieren.

Die Büroraumplanung hält sich bei der Vergabe von Flächen an genau vorgegebene Standards, was Flächen und Mobiliar angeht. Häufig gilt es dabei auch, Fremdnutzer in Standortflächen zu integrieren. „In bestimmten Fällen müssen diese Fremdfirmen zwingend räumlich sehr nah an ihren Volkswagen Partnern sitzen. Bei jedem Umzug wird dann geprüft, ob diese Verbindungen bestehen bleiben müssen“, sagt Büroplanerin Sonja Schönborn.


Haben den Plan: Justina Dorn,
Klaus-Dieter Schäfer und Stefan Erxleben.


Zu den Aufgaben der Büroplanung gehört aber auch die genaue Flächenanalyse, denn Büroraum ist nicht gleich Büroraum. Flure, Wandstellungen, Besprechungs- und Kopierräume müssen berücksichtigt werden.

280000 Quadratmeter Bürofläche – ohne den Bereich Forschung und Entwicklung – gilt es, strategisch richtig zu belegen. Keine leichte Aufgabe für die 31 Teammitglieder der Büroorganisation. Um die Datensammlung immer auf dem aktuellen Stand halten zu können, sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefragt. „Jeder, der freie Flächen melden möchte oder Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen kann, sollte sich vertrauensvoll an uns wenden“, so Gabriele Kasper von der Belegungsplanung.
Die Büroorganisation schaut übrigens durchaus auch „über den Tellerrand“ und pflegt den Dialog mit Kollegen von anderen Autoherstellern. „Wir treffen uns regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und lernen voneinander“, so Stefan Erxleben.

Wer freie Flächen melden möchte oder Rat und Hilfe von der Büroorganisation benötigt, wendet sich an Gabriele Kasper (Telefon 27180), an Stefan Erxleben (Telefon 73051) oder geht auf die Intranetseite der Büroorganisation unter http://bueroorganisation.vw.vwg:8080/. mh



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaluga ist neuer Standort

Werk entsteht südwestlich von Moskau
lesen Sie hierzu mehr...

Qualität verbessern, Kosten senken

Projekte der Nachwuchs-Manager
lesen Sie hierzu mehr...

Treten Sie ein!

Das neue Volkswagen Portal
lesen Sie hierzu mehr...

In Hannover neu eingekleidet

Porsche-Auftrag sichert Arbeitsplätze
lesen Sie hierzu mehr...

„Kool“ meets Göttin

Konzert zur Markteinführung des Eos
lesen Sie hierzu mehr...

Ausbildung: Ausgezeichnet!

Best Apprentice Award für die besten Auszubildenden
lesen Sie hierzu mehr...

Danke!

Besondere Belohnung für gute Ideen im Werk Kassel
lesen Sie hierzu mehr...

Flächen, Flure, Vorzimmer

Die Büroorganisation leistet mehr als Umzugshilfe
lesen Sie hierzu mehr...

Huckepack mit Harley

Die Kultmaschine kann im Multivan mitreisen
lesen Sie hierzu mehr...

Das Eckige muss ins Eckige

Sebastian Krapoth spielt Tipp-Kick in der Bundesliga
lesen Sie hierzu mehr...

Wandelndes Skoda-Lexikon

Peter Sudeck ist Historiker aus Leidenschaft
lesen Sie hierzu mehr...

Junger Schwede!

Der „Halbzeit-Meister“ im ADAC Volkswagen Polo Cup
lesen Sie hierzu mehr...

Siegreich in Marokko

Volkswagen startete bei der Rallye mit zwei Fahrzeugen
lesen Sie hierzu mehr...

Schlaflos in Kopenhagen

Das Hotel Fox bietet mehr als nur trendige Übernachtungen
lesen Sie hierzu mehr...

Der Touareg-Kapitän

Serienstar Siegfried Rauch ist Volkswagen Fan
lesen Sie hierzu mehr...