HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Volkswagen enthüllt auf dem IAA-Messestand drei neue Golf-Typen und einen Jubiläums-Polo zum 40. Geburtstag

Golf Cabriolet

Golf Cabriolet – noch cooler
Beim Blick auf das überarbeitete Golf Cabriolet hofften viele IAA-Besucher auf einen goldenen Herbst mit viel Sonne und vor allem ohne Regen. Warum? Sportlichere Optik, frische Farbtöne, neue Felgen und Motoren, ein Verdeck in „Granat Rot“ sowie neue Motoren und aktuelles Infotainment verführten sofort zu einer spontanen Ausfahrt.
Das Update bezieht sich auf die Grundversion, auf das Golf Cabriolet Exclusive und das Golf GTI Cabriolet. Sechs Farben stehen zur Auswahl, sechs neue Felgen in 16-, 17- und 18-Zoll und alle sechs Motoren (vier Benziner, zwei Dieselmotoren) erfüllen nun die Euro-6-Abgasnorm.

Das alles ist gut für den Kunden, denn nun gibt es mehr Dynamik bei weniger Verbrauch. Ein Beispiel: Das Golf GTI Cabriolet mit 220 PS beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur 6,9 Sekunden. Vorher waren es 7,3 Sekunden bei 210 PS. Der Verbrauch sinkt um 15 Prozent auf 6,5 l/100 km. ds


Golf Sportsvan R – noch sportlicher
Der Golf Sportsvan trägt die Sportlichkeit bereits im Namen. Nun wird er noch individueller und feierte bei der IAA mit dem neuen R-Line-Programm seine Weltpremiere.
Ab sofort hat der Kunde die Wahl zwischen einem R-Line-Paket für Exterieur oder einem R-Line-Paket für Exterieur und Interieur. Äußerlich gibt es neu designte Stoßfänger mit Lüftungsgittern, Chrom-Elementen sowie R-Line typischen Lufteinlässen. Das Heck ist aufgewertet mit einem Diffusor, verchromten Endrohrblenden und abgedunkelten Rückleuchten.


Golf Sportsvan R

Im Innenraum zeichnet sich der Golf Sportsvan R-Line durch Sportsitze mit speziellem Sitzbezug („Race“), Einstiegsleisten mit „R-Line“-Schriftzug, schwarzem Dachhimmel und Edelstahlpedalen aus. Beide Ausstattungsvarianten können um ein Sportpaket mit Progressivlenkung, abgedunkelten Fondscheiben, ein um 15 Millimeter tiefergelegtes Sportfahrwerk sowie um Leichtmetallfelgen ergänzt werden. jw

Golf GTI Clubsport

Golf GTI Clubsport – noch stärker
Begeisterte Blicke hatte der Golf GTI Clubsport schon im Mai bei seinem „Heimspiel“ am Wörthersee, beim legendären GTI-Treffen erhalten. Und auch in Frankfurt scharten sich die IAA-Besucher um das Sondermodell, dem die Sportwagen-Gene in die Wiege gelegt wurden.
Der Golf GTI Clubsport gab bei der IAA in Frankfurt einen Ausblick, was die Fans im nächsten Jahr zum 40. Geburtstag des GTI erwarten dürfen: 265 PS, mit 6-Gang-DSG in nur 5,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erstmals eine Boost-Funktion, die die Spitzenleistung für zehn Sekunden noch mal um zehn Prozent erhöht.

Kraftvoll wie nie ist der Golf GTI Clubsport auch äußerlich ein Schmankerl. Das auffällige Sportdesign mit dem komplett neuen Frontstoßfänger, wuchtigen Seitenschwellern, Dachkantenspoiler, dem markantem Heckdiffusor in Hochglanzschwarz sowie der geschmiedeten 18-Zoll-Leichtmetallfelge ließen das Sondermodell im Blitzlicht erstrahlen. ds

Polo Original – noch hochwertiger
Der Polo wird in diesem Jahr 40 – Grund genug für ein Sondermodell: Der Polo Original ist auf 1000 Stück limitiert und kommt mit hochwertiger Ausstattung und speziellem Design.
Nicht wenige IAA-Besucher haben überlegt, woher sie den Geburtstags-Polo kennen. In der Tat: Das Premium-Sondermodell ist in gewissen Details eine Hommage an die erste Polo-Version, die 1975 in Wolfsburg in Serie ging. So gibt es Sportsitze mit schwarz-orangefarbenem Karomuster sowie Kunstleder an Seitenwangen und Kopfstütze.


Polo Original

Unverwechselbar wird der Polo Original auch im Exterieur: Außenspiegel in Wagenfarbe, abgedunkelte Rückleuchten, schwarzer Kühlergrill und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Klar, dass ein „Original“-Schriftzug auf Kotflügeln und Einstiegsleisten nicht fehlen darf. Angeboten wird der Viertürer in sechs Motorvarianten und mit einem Preisvorteil von 1119 Euro gegenüber einem vergleichbaren Serienmodell.jw

Golf Cabriolet: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,5–4,2 (kombiniert), CO2-Emissionen in g/km: 109–128 (kombiniert), Effizienzklassen: B–A. // Golf Sportsvan: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,6–3,9 (kombiniert), CO2-Emissionen in g/km: 130–101 (kombiniert), Effizienzklassen: C–A+ // Golf GTI Clubsport: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 6,9–6,7 (kombiniert), CO2-Emission in g/km: 160–155 (kombiniert) // Polo: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,1–3,4 (kombiniert), CO2-Emissionen in g/km: 116–88 (kombiniert), Effizienzklassen: C–A+