HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Das soziale Netzwerk „Group Connect“ verbindet Menschen aus dem ganzen Volkswagen Konzern
Dialoge fördern, Menschen verbinden und Hierarchien überwinden: Das sind die Ziele von „Group Connect“, dem neuen sozialen Netzwerk von Volkswagen.

„Gestartet ist das Projekt auf Initiative der Konzern IT“, sagt Christina Schlichting, Leiterin des Social-Media-Teams in der IT. „Kurz danach kam die Konzernlogistik mit auf die Plattform. Und seit Oktober können nun alle Mitarbeiter der Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge zugreifen.“ Danach soll das Netzwerk in den ganzen Konzern ausgerollt werden.
Group Connect bietet die Chance, sich mit Kollegen aus der ganzen Volkswagen Welt zu vernetzen – über Länder- und Fachbereichsgrenzen hinweg. „Der Einstieg ist denkbar einfach: Group Connect funktioniert wie bekannte soziale Netzwerke aus dem privaten Bereich – nur legen wir natürlich einen Schwerpunkt auf beruflichen Austausch“, sagt Christina Schlichting.
Dafür hat jeder Mitarbeiter sein eigenes Benutzerprofil. Durch eine ausgefeilte Suchfunktion lassen sich schnell die richtigen Experten für ein Thema finden. Wer Fragen zu Group Connect hat, kann sich direkt auf der Plattform an die Community wenden. Antworten gibt es meist binnen weniger Minuten. „Nutzergenerierter Support“ nennt sich dieses Konzept, das bislang einmalig bei Volkswagen ist.

Austausch mit Kollegen über Grenzen hinweg

Innerhalb kurzer Zeit hat sich das Netzwerk bereits zu einer beliebten Informationsplattform für Fachthemen entwickelt. Anhänger von agiler Software-Entwicklung halten sich hier regelmäßig auf dem Laufenden, Zukunftsinteressierte finden sich zu Innovationsthemen zusammen und verschiedenste Arbeitskreise stimmen sich virtuell zu ihrer Arbeit ab.
Echtes Potenzial bietet Group Connect auch für die Kommunikation. „In sozialen Netzwerken gibt es kaum Hierarchien. Das gilt auch für Group Connect. Als wir das System in der IT eingeführt haben, dauerte es nicht lang, bis Mitarbeiter direkt unseren CIO Martin Hofmann angeschrieben haben“, so Schlichting. „Sie kritisierten beispielsweise die Bürokratie am Arbeitsplatz. Daraus entwickelten sich ein lebhafter Dialog, in dessen Verlauf Hofmann die Mitarbeiter kurzerhand zu einem Workshop einlud. Gemeinsam entwickelten sie einen Plan gegen zu viel Bürokratie.“ Noch heute findet die Diskussion Beachtung: Mehr als 18 000 Mal wurde der Beitrag angesehen und 300 Mal kommentiert.
Schlichting fasst zusammen: „Mit Group Connect können wir künftig noch besser zusammenarbeiten. Projekte und Arbeitsinhalte werden transparent und nachvollziehbar. Und wir haben die Möglichkeit zu direktem Feedback. Das ist eine großartige Chance für unseren Konzern!“ lo

GROUP CONNECT IM ÜBERBLICK

Wer hat Zugang?
Zurzeit können alle Mitarbeiter der Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge mit einer E-Mail-Adresse das System nutzen. Bald soll das System auch im Konzern ausgerollt werden.

Wie melde ich mich an?
Geben Sie https://soco.volkswagen.com/sbc in die Adresszeile des Internet Explorers ein. Noch einfacher geht es auf diesem Wege: In vielen Standorten funktioniert auch das Alias „groupconnect“ als Adresse. Für die Anmeldung braucht man die Volkswagen UserID und das Webservices-Passwort.

Wer kann mir bei Fragen helfen, die sich ergeben?
Das Team von K-SIG/4 steht jederzeit für Fragen bereit. Hilfe gibt es auch über die E-Mail-Adresse groupconnect@volkswagen.de oder intern auf der Plattform in der Gruppe „Support“.

Kann ich Group Connect mobil nutzen?
Ja, Group Connect funktioniert auch auf mobilen Geräten. Die Adresse bleibt gleich. Komfortabel für Besitzer eines dienstlichen Blackberry: Sie finden auf ihrem Smartphone ein kleines Group-Connect-Icon. Tipp: Wer die URL als Lesezeichen im mobilen Browser speichert, muss sie nicht jedes Mal neu eingeben.

Wie geht es mit Group Connect weiter?
Unter anderem soll das System künftig in Office-Standardprogramme wie Outlook, Word und Excel eingebunden werden. ­Damit lassen sich Dateien schnell gemeinsam bearbeiten. lo