HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus


Das Emder Volkswagen Lauf-Team ging optimistisch an den Start: (v. l.) Michael Cassens, Ralf Steinhorst, Holger Kruse, Helmut Averbeck, Thorsten Klein, Peggy de Beer, Karl Schmidchen, Frank Kruse, Jens Boelmann und Jens de Buhr.

EMDEN – 100 Kilometer Laufen – für viele ist das unvorstellbar. Zehn Mitarbeiter der Qualitätssicherung des Standorts Emden haben sich dieser Herausforderung gestellt. Das Team ging bei den Straßenlauf-Weltmeisterschaften im niederländischen Windschoten an den Start. Die Disziplin: der Staffellauf über zehnmal zehn Kilometer. Das Ergebnis war hervorragend: Die Distanz von 100 Kilometern lief das Team in 9:05 Stunden. Für die Läufer zählte aber vor allem die gute Teamleistung. „Wir haben unser Ziel nie aus den Augen verloren und eine gute Performance gezeigt. Das hat der Teamfindung richtig gut getan. Wir sind alle Sieger“, sagt Thorsten Klein, der Startläufer des Emder Volkswagen Teams. Der Abteilungsleiter der Qualitätssicherung Fertigung ist stolz auf seine Mitarbeiter und will im nächsten Jahr Windschoten wieder einplanen. Dann wird die Zielvorgabe lauten, die Neun-Stunden-Marke zu unterbieten. ivs