HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Lernwerkstatt Presswerk begrüßt 1000. Teilnehmerin zur Grundfertigkeiten-Schulung
Jubiläum in der Lernwerkstatt Presswerk am Standort Wolfsburg: Dort begrüßten die Verantwortlichen den 1000. Teilnehmer zur Grundfertigkeiten-Schulung rund um die Aufgaben im Presswerk. Grazyna Kranczoch aus der Werkzeuginstandhaltung Presswerk und ihre Kollegen haben gelernt, Prozesse und Abläufe im Presswerk effizient umzusetzen.


Grazyna Kranczoch (rechts) war die 1000. Teilnehmerin an der Grundfertigkeiten-Schulung. Sie wurde unterstützt von Peter Michaelis, Trainer Ralf Lorenz, Presswerk-Leiter Alexander Stadler und Betriebsrat Andreas Hoppenbrink.

Die Lernwerkstatt Presswerk war die erste am Standort Wolfsburg. Sie bietet vier Schulungen an: das Grundfertigkeiten-Training, das „Profiraum“-Training für Fachexperten, die „Liebe zum Detail“-Schulung und das Lean-Training für vorbeugende und produktive Instandhaltung sowie das schnelle Rüsten.
Seit der Eröffnung im Jahr 2010 hat Volkswagen insgesamt 2250 Teilnehmer auf der 220 Quadratmeter großen Fläche im Presswerk geschult und qualifiziert. Alexander Stadler, Leiter Presswerk 2, ist zufrieden mit dieser Bilanz. Er sagt: „Seit der Einführung der Lernwerkstatt hat sich die Qualität der Pressteile und Produktivität im Presswerk deutlich verbessert.“
Richtig sehen, fühlen und messen der Presswerkteile ist wesentlicher Bestandteil des Grundfertigkeiten-Trainings. Das Erkennen beziehungsweise Fühlen von Fehlern sorgt neben der richtigen Anwendung der Messmittel dafür, dass fehlerhafte Pressteile gleich aussortiert werden.
„Die Lernwerkstatt im Presswerk in Halle 1a ist eine gute Einrichtung. Die Kollegen können hier ihre Fähigkeiten festigen und erweitern“, sagt Betriebsrat Andreas Hoppenbrink.

Ralf Lorenz, Trainer in der Lernwerkstatt Presswerk, ergänzt: „Wir schulen hier nicht nur neue Kollegen, sondern qualifizieren auch langjährige Mitarbeiter für neue Prozesse und Anlagen weiter.“ Davon profitieren auch andere Standorte und Marken. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Teilnehmer aus dem Werk Zwickau, von Scania und Porsche.

INFO

Am Standort Wolfsburg gibt es zwölf Lernwerkstätten für die unterschiedlichen Gewerke und Fertigungsbereiche. Dort trainieren die Mitarbeiter gewerkespezifische Fähigkeiten unter arbeitsplatzähnlichen Bedingungen. Die bedarfsgerechte und praxisorientierte Qualifizierung hilft, Fehler frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Lernwerkstätten gibt es in den Bereichen Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei, Montage, Qualitätssicherung, Logistik, Fahrwerk, Kunststoff und Fahrzeugvorbereitung für die Autostadt.