HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Immer wieder setzen sich Besucher in die Fahrzeuge, immer wieder stellen sie den freundlichen Mitarbeitern Fragen, immer wieder lassen sie sich stolz mit einer Hand am Wagen fotografieren – am Stand der Marke Volkswagen auf dem Internationalen Automobilsalon in Moskau ist der Andrang groß.

Von Polo und Polo Sedan über e-Bugster, Beetle, Scirocco, Jetta, Tiguan, Touareg Hybrid und Amarok bis zum Phaeton – Platz nehmen möchten fast alle in den Fahrzeugen. Egal, ob es sich um Journalisten oder Besucher handelt. Nicht anders war es an den übrigen fünf Messeständen der Konzern-Marken Audi, Skoda, Seat, Porsche und Bentley. Auch in Moskau stand Volkswagen im Fokus von Fachwelt und Automobil-Fans.

FOTOSTRECKE


Umlagerter Messestand: Journalisten während einer Volkswagen Pressekonferenz.


Sondermodell zu den Olympischen Winterspielen 2014: Skoda Vorstandschef Winfried Vahland (l.) und Lubomir Najman, Chef von Skoda Russland, kündigten den Verkaufsstart des Yeti Sochi für nächstes Jahr an.

Blick auf den Polo Sedan: Das speziell für den russischen Markt gefertigte Modell ist höchst erfolgreich.


Fetziger Auftritt: Junge Frauen tanzten zu heißen Rhythmen vor einem Beetle und einem e-Bugster.


Fachgespräch: Vertriebsvorstand Christian Klingler (l.) mit Marcus Osegowitsch, Generaldirektor Volkswagen Group Rus.

Vorfreude: Der russische Zweierbob-Silbermedaillengewinner von Turin 2010, Alexej Voevoda (r.), im Gespräch mit dem Moderator der Pressekonferenz der Marke Volkswagen, Pietro Zollino (Leiter Produktkommunikation). Im Hintergrund: Voevoda vor seinem Lieblingsauto, dem Amarok.