HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Mountainbiker engagiert sich für seine Heimatregion / Touren für Naturfreunde
Sein Ehrenamt hält nicht nur körperlich und geistig fit, es sorgt außerdem dafür, dass sich viele Menschen in der Natur wohlfühlen können: Thomas Kempernolte ist eigentlich Teamleiter in der Abgasanlagenentwicklung, doch seine Freizeit widmet der begeisterte Mountainbiker der Region Elm und Lappwald.


Auf Tour: Thomas Kempernolte (l.) und Alexander Kuzmierz sind begeisterte Mountainbiker.
Fotos: fws fotografie / Schwartzkopff

Koordinieren und Organisieren – das liegt Kempernolte im Blut. Deshalb lag es nahe, dass der passionierte Mountainbiker irgendwann begann, attraktive Touren aufzuschreiben. Im Kreis der Sportfreunde wurde die Idee geboren: Wir machen eine Internetseite, dort können sich interessierte Mountainbiker die Touren herunterladen. Was dann unter www.elm-freizeit.de entstand, gestaltet und pflegt heute Kempernoltes elfjährige Tochter Brit. Immerhin rund 2000 Klicks im Monat verzeichnet die Seite inzwischen. Damit aber nicht genug: Die Region Elm und Lappwald hat viel zu bieten, nicht nur für Mountainbiker. Auch Wanderer und Erholung suchende Touristen sollen sich hier wohlfühlen und die Region entdecken – dieses Ziel verfolgt Kempernolte gemeinsam mit vielen Mitstreitern wie etwa seinem Sportfreund Alexander Kuzmierz.

Kempernolte fährt Wanderwege mit dem Fahrrad ab, schreibt die Touren auf und stellt sie im Internet zum Herunterladen zur Verfügung. Und er setzt sich dafür ein, bestehende Wanderwege und deren Beschilderung zu optimieren. Darüber hinaus hat er ein neues Schilderkonzept für den neuen, zehn Kilometer langen Schunterquellenweg entworfen, der eine Lücke im Wanderwegenetz schließt. Er suchte und fand Sponsoren für die Schilder, und nach nur vier Wochen konnte der Weg eingeweiht werden. Dabei liegt es ihm am Herzen, alle Beteiligten einzubinden: Land- und Gemeinderäte ebenso wie Vertreter der Gastronomie und Forstbehörden, kurz alle, denen die Region ebenso am Herzen liegt wie ihm.


Da geht es lang: Thomas Kempernolte im Einsatz.

Ein neues Projekt hat der Naturfreund bereits in Angriff genommen: Kempernolte erarbeitet ein Konzept für den „Elmkreisel”. Dahinter steckt ein Wanderweg, der als Vier-Tages-Tour durch den Elm führen könnte und bei dem mehrere Übernachtungsmöglichkeiten sowie ein Gepäcktransport angeboten werden sollen. Dafür holt der Schöninger derzeit wieder Unterstützer mit ins Boot. „Wir haben Till Eulenspiegel, den Kaiserdom, die Burg Warberg und Elmsburg”, zählt er einige Sehenswürdigkeiten auf. „Das sollte ausreichen, um auch Besucher für unsere Region zu interessieren, die dann mehrere Tage bleiben.” Am Beispiel des Schunterquellenweges habe man gesehen, dass man viel bewegen könne, wenn alle an einem Strang ziehen. Kempernolte ist zuversichtlich, dass auch das neue Projekt bald umgesetzt werden kann. mh