HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
SARAJEVO – „Handschiebewagen mit Kippvorrichtung“ ist die Bezeichnung für eine Eigenentwicklung aus dem Werk Sarajevo, das in der Komponente zum Geschäftsfeld Fahrwerk gehört.


Der Kipptrolley (l.) wird künftig an vielen Arbeitsplätzen die statische Variante (r.) ersetzen.
Foto: Volkswagen Braunschweig

Den auch „Kipptrolley“ genannten flexiblen Anstellwagen konstruierte Kenan Babahmetovic im Behälterbau in Sarajevo. Dort wird er auch hergestellt. 50 Prototypen sind im Werk Braunschweig im Einsatz, weitere 200 bestellt. Sie verbessern die ergonomischen Bedingungen an den Arbeitsplätzen, denn die Neigung des Behälters kann durch fünf Kippwinkel individuell eingestellt werden. Auch gefüllte Behälter sind auf dem Schiebewagen leicht zu bewegen.
Er ist so konstruiert, dass er in die Routenzüge integriert werden kann. Beim ersten Innovationstag der Logistik errang die Komponente der Standorte Braunschweig (Kipptrolley) und Salzgitter (Automatisierungsanlage) gemeinsam den dritten Preis. mv