HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Das neue Betriebsrestaurant im Eingang 46 ist eröffnet / Ehemalige als Ehrengäste
„Wir haben früher schon immer Hafenblick gesagt, wenn wir von unserer Kantine sprachen. Damals kamen nämlich manchmal die Binnenschiffer hierher zum Essen. Und jetzt heißt es wirklich so“, staunten Helga Eßlinger, Hertha Broscheid und Ursula Budau. Sie durften bei der offiziellen Eröffnung als erste Gäste einen Blick in das neue Betriebsrestaurant im Eingang 46 werfen, denn vor rund 50 Jahren hat das muntere Damentrio hier gearbeitet und täglich für die Versorgung von bis zu 1200 Gästen gesorgt.

Ein Bild aus den 1960er Jahren: 
kleine Pause für das Küchenteam der Kantine an Halle 8.
Ein Bild aus den 1960er Jahren:kleine Pause für das Küchenteam der Kantine an Halle 8.
Fotos: MultimediaCentrum / Wecke

Im Hallengeschoss ist das mit Abstand modernste Betriebsrestaurant am Standort entstanden. Auf gut 600 Quadratmetern Fläche stehen 183 Sitzplätze in angenehmer Atmosphäre zur Verfügung. Und hier werden künftig täglich wieder 1000 Gäste bewirtet, mit einem breiten Speisenangebot an vier Menümodulen, unter anderem auch mit Frontcooking.
„Wir haben hier eine sensationelle Kulisse, eine große Funktionalität und auf die Gäste wartet eine große Auswahl an Speisen”, so Hans-Ulrich Stieb, Leiter der Betriebsgastronomie Wolfsburg, zur Eröffnung. Natur- und Kautschukböden, Schallabsorberflächen unter Tischen und Stühlen sowie an den Wänden, viel Licht und helle Farbtöne: „Dieses Ambiente ist eine große Inspiration für unseren exzellenten Service”, betonte Stieb.

Auch Hartwig Diers, Leiter der Fertigung II, freut sich über die gelungene Umsetzung des Projektes: „Die Eröffnung des Restaurants ist ein riesiger Benefit für die Mitarbeiter. Das Bauprojekt war ein Kraftakt, aber die gemeinsame Arbeit hat auch viel Spaß gemacht.“ Zusammen mit Betriebsrat Marcus Kirste begrüßte er die drei ehemaligen Mitarbeiterinnen, die sich noch gut an die Kantine in den 1960er Jahren und ihre Arbeit dort erinnerten. „Ich habe im Mai in der ‚autogramm‘ den Bericht über das neue Betriebsrestaurant gelesen. Meine Tochter Ramona, die in der Druckerei arbeitet, hat dann den Kontakt zum Betriebsrat hergestellt und heute sind wir hier“, freute sich Helga Eßlinger über die Einladung. Betriebsrat Marcus Kirste: „Ich fand es eine gute Idee, die drei Kolleginnen von damals zur Eröffnung einzuladen.“


Das neue Team unter der Leitung von Frauke Hartwig und Thomas Tjarks freut sich auf viele Gäste.

Eisbeine wurden früher im großen Kessel gekocht


Gemeinsam schwelgten die Frauen in Erinnerungen und betrachteten Fotos aus den „alten Zeiten“. „Ich war Kassiererin damals. Gulasch kostete eine Mark vierzig, Soße zehn Pfennig, Nudeln 25 Pfennig“, blickte Ursula Budau zurück. Alle drei Wochen habe seinerzeit der Speiseplan gewechselt, erzählen die drei Wolfsburgerinnen. „Damals wurde alles noch von uns selbst individuell in der Küche zubereitet. Ich war für das Gemüse zuständig. Da kam schon manchmal ein Zentner Rotkohl an und musste verarbeitet werden“, erinnerte sich Hertha Broscheid. Frikadellen wurden von Hand gemacht und Helga Eßlinger, die insgesamt 22 Jahre dort gearbeitet hat, weiß noch, dass die Eisbeine damals im großen Kessel gekocht wurden. „Die haben geschmeckt, unvergleichlich“, schwärmen die drei Frauen.
Auch nach vielen beruflichen Jahren in der Küche kochen alle drei immer noch gern. Und in einem solchen Ambiente wie im jetzigen Hafenblick würden sie auch heute noch gern arbeiten. „Wenn wir ein paar Jahre jünger wären“, schmunzeln die drei Kolleginnen. „Wir hatten immer viel Spaß mit den Gästen, es wurde viel gelacht“, sagen sie übereinstimmend. Und alle drei sind schon bei der Eröffnung überzeugt, dass die Gäste im Hafenblick in Zukunft sehr zufrieden sein werden: „Es ist einfach toll geworden“, loben sie. Aus dem Mund von drei Fachfrauen ein echter Ritterschlag. mh
FOTOSTRECKE


Erinnerungsfoto mit Hans-Ulrich Stieb, Martin Cordes und Marcus Kirste vor dem zum Restaurant passenden Bildmotiv.


Erste Essenausgabe im Hafenblick: Betriebsrat Marcus Kirste und Hartwig Diers, Leiter der Fertigung II, luden Hertha Broscheid, Helga Eßlinger und Ursula Budau zum Essen ein.

Auch Werkleiter Siegfried Fiebig war schon im Hafenblick zu Gast und lobte das Ambiente.