HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Im Werkurlaub wurde an 400 Projekten gearbeitet
„Auch in diesem Jahr haben wir im Werkurlaub rund 400 Modernisierungs- und Umbauprojekte gestemmt. Der Fokus lag dabei auf einem guten Arbeitsumfeld, einer hohen Energieeffizienz und Produktqualität“, erklärt Waldemar Müller, Leiter der Werkplanung.


Umbau an der Montagelinie 2 in Halle 54: Die Werker Mitfahrbänder werden installiert.

Dirk Hanns ist der Projektsteuerer der Umbauarbeiten. „Rund 500 eigene Experten und 1500 externe Fachkräfte arbeiteten daran, die Maßnahmen termingerecht umzusetzen, um die Fabrik rechtzeitig zum Ferienende wieder startklar zu haben“, ergänzt er.

Viele Umbauprojekte waren letzte Maßnahmen für den neuen Golf. So mussten die restlichen Anlagen im Presswerk, Karosseriebau, in der Lackiererei und in den Montagebereichen auf das neue Modell umgestellt werden.

Im Montagebereich der Halle 54 wurden auf der Montagelinie 2 die so genannten Werker Mitfahrbänder aufgebaut. Sie zeichnen sich durch eine hohe Ergonomie und den Fokus auf die Montagearbeiten aus. Die Beschäftigten fahren im Fertigungsfluss mit und montieren stehend, statt bisher gehend, die Teile an die Fahrzeuge. Aber auch vor dem Werk wurde gebaut, etwa am Tor Nord, wo eine Fußgänger-Querungshilfe entstand und die Fahrbahn „aufgeweitet“ wurde, was Rückstaus verhindert. hr