HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
 


125 Meter hoch: Raimund Wunder setzte den letzten Stein

Die Volkswagen Kraftwerk GmbH schließt derzeit den Wiederaufbau des Schonsteins 2 des Heizkraftwerks Nord/Süd ab. Geschäftsführer Raimund Wunder setzte dafür 125 Meter hoch über dem Werk den letzten Mauerstein. Die Mauerarbeiten seien in der atemberaubenden Höhe etwas Besonderes, erläuterte Wunder. Wer hier arbeite, sei gesichert wie ein Bergsteiger. Mit rund 110000 Steinen wurde der Schornstein von Hand zur Sanierung von einem außen liegenden Konsolgerüst und einer innen liegenden Arbeitsbühne wieder aufgebaut. Grund für die erforderliche Sanierung waren Fugenrisse, Steinabplatzungen und Risse im Mauerwerk. Restarbeiten wie etwa das Verfugen der Steine werden nur noch wenige Wochen andauern, die komplette Maßnahme und der Rückbau aller Gerüste werden spätestens im November abgeschlossen sein.