HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
Schrift:schrift_plusschrift_minus
Mitarbeiter Michel Lison hat seine erste CD eingespielt
Die Musik hat es Michel Lison angetan. Als vor sechs Jahren ein Mundharmonikaspieler überraschend die RTL-Show „Das Supertalent“ gewann, beschloss der Mitarbeiter der Volkswagen Kraftwerk GmbH, genau dieses Instrument zu lernen. Nun, im Alter von 54, hat der gebürtige Wolfsburger in der Freizeit seine erste CD eingespielt. Außerdem stellt er im Internet seine Mundharmonika-Musik zum Herunterladen bereit und hat eigenen Angaben zufolge schon Downloads aus Skandinavien, Australien, Paraguay, Israel und Indonesien registriert.


Michel Lison bei einem Auftritt in Sachsen. Der Mann aus dem Werk Wolfsburg ist ein begeisterter Mundharmonikaspieler.

Darüber hinaus spielt er auch schon mal vor größerem Publikum, zuletzt beim Mundharmonika-Live-Festival in Klingenthal in Sachsen. Anschließend schrieb die Lokalzeitung „Vogtland-Anzeiger“ unter anderem: „Lison riss die Zuhörer zu Bravo-Rufen hin.“
Die musikalische Entwicklung des seit 30 Jahren bei Volkswagen beschäftigten Mannes ist ungewöhnlich. Als er zum ersten Mal in eine Mundharmonika blies, war er 48 Jahre alt und konnte keine Noten lesen. Sechs Jahre später ist er in seiner Freizeit musikalischer Repräsentant der ältesten Mundharmonika-Fabrik der Welt und träumt davon, eines Tages gemeinsam mit einem Philharmonischen Orchester zu spielen. In seiner Wohnung in Calberlah im Kreis Gifhorn hat er mittlerweile rund hundert der kleinen Blasinstrumente.

Bevor Lison Musiker wurde, bestimmte der Sport sein Privatleben: Als Fußballer brachte er es mit Friesen Hänigsen aus dem Kreis Hannover Land bis in die Verbands- und mit dem VfL Wolfsburg II, SSV Vorsfelde und TSV Wolfsburg bis in die Landesliga und damit in den höheren Amateurbereich. Anschließend wurde er Karateka und trägt nun den Schwarzen Gurt.
Auf seine erste CD ist der leistungsgewandelte Mitarbeiter aber besonders stolz. Schließlich habe er sich das Spielen auf der Mundharmonika mithilfe von Büchern und Lehrvideos selbst beigebracht. Seine Debüt-CD heißt „My Way“ mit Stücken unter anderem von Frank Sinatra und Leona Lewis. Aber auch Schlager spielt er, zum Beispiel Helene Fischers Hit „Atemlos“ – ohne selbst atemlos zu werden. Das kann sich ein Mundharmonikaspieler nicht erlauben.
„Am Anfang war ich oft aus der Puste. Beim Spielen richtig zu atmen, musste ich erst lernen“, erzählt Lison. Er übt jeden Tag, sein Repertoire reicht von Pop über Schlager bis zu Klassik und Weihnachtsliedern. „Ich möchte mit meiner Musik berühren und begeistern“, sagt er. Außerdem will Lison helfen: „Ein Teil des Erlöses aus dem CD-Verkauf habe ich der Kinder-Aids-Hilfe gespendet und ‚Heidi‘, einem Förderverein für krebskranke Kinder in Wolfsburg.“ mro